Oops, an error occurred! Code: 20171118213240507108d2

Be a digital alpinist
BE XU

 

 Entdecke Die Hochschule der Zukunft 

XU EXPONENTIAL UNIVERSITY: DIE NEUE HOCHSCHULE FÜR DIGITALISIERUNG

Mit der XU Exponential University of Applied Sciences gründen wir eine Hochschule für das digitale Zeitalter. In den Bachelor- und Masterstudiengängen lehren wir zukünftig nicht nur grundlegende Funktionsweisen der Digitalisierung, ihre zentralen Technologien, Managementmethoden, Organisationsformen und Philosophien. Die XU soll auch selbst zu einem internationalen Knotenpunkt der digitalen Welt werden, zu einer Homebase für rebellische Denker, mutige politische Gestalter, brillante Wissenschaftler und größenwahnsinnige Gründer.

Die neue Hochschule in Potsdam Babelsberg wird ihren Studenten nicht nur exzellente, Studiengänge mit Zukunft bieten, sondern ihnen auch eine Haltung vermitteln, die sie zu exponentiellen Leistungen befähigt und zu Leadern und Gestaltern einer neu entstehenden Welt macht. Wir wollen unsere Forschung und Lehre international, weltoffen, interdisziplinär und vernetzt ausrichten und die Arbeitsweisen von Start-ups und digitalen Champions in der Wirtschaft mit höchsten akademischen Standards verbinden.

 

UNSERE VISION – ANTWORTEN AUF DIE HERAUSFORDERUNGEN DER DIGITALEN TRANSFORMATION

\>format C:
Digitale Technologien setzen etablierte Spielregeln und Gesetzmäßigkeiten unserer Wirtschaft und Gesellschaft außer Kraft. Sie verschieben Machtrelationen, lösen organisatorische und geografische Grenzen auf, schleifen Marktzugangsbarrieren und lassen politische Prozesse erodieren. Viel wichtiger aber ist: Die digitale Transformation schafft neue Kultur-, Organisations- und Arbeitsformen, die zu den meisten unserer tradierten Institutionen absolut inkompatibel sind.

/sbin/reboot
Deshalb sind wir überzeugt, dass wir unsere Unternehmen und Verwaltungen, unsere Kommunen und Krankenhäuser, vor allem aber unsere Schulen und Universitäten nach neuen Prinzipien zusammensetzen müssen. Wir können die Antworten auf die Herausforderungen der digitalen Transformation finden und ihre Chancen nutzen, wenn wir Systeme entwickeln, die sich nicht durch Steinmauern, Hierarchien und Konventionen legitimieren, sondern durch Ideen, Kreativität, Offenheit und Exzellenz.

/usr/local/bin/ex1.py
Wir glauben daran, dass die digitale Transformation sehr viel mehr sein kann, als „140 characters instead of colonies on Mars“. Mit der in Gründung befindlichen XU Exponential University of Applied Sciences wollen wir dazu beitragen, dass diese Vision Realität wird.

Der XU Campus in Potsdam

Der Campus der XU Exponential University of Applied Sciences (i.Gr.) entsteht in Potsdam Babelsberg. Wir wollen ihn zu einem außergewöhnlichen Ort machen, einer Factory, in der nicht nur gelehrt, gelernt und geforscht, sondern auch debattiert und gestritten, gecodet und gebastelt, gefeiert und die Welt neu erfunden wird.

Dafür gibt es keinen besseren Ort als Potsdam: Die Stadt mit dem coolsten Vorort der Welt, Berlin. Eine Stadt, die sich im Laufe der Jahrhunderte immer wieder transformierte, ein Kristallisationspunkt weltgeschichtlicher Umbrüche war, zu einem der Sinnbilder sowohl des Absolutismus als auch der Aufklärung wurde und sich dabei immer neben dem übermächtigen Berlin behaupten konnte.

Heute gehört Potsdam mit mehr als 40 wissenschaftlichen Einrichtungen zu den forschungsintensivsten und forschungsfreundlichsten Städten Europas: Seit 2017 ist die Stadt außerdem Teil der Digital Hub Initiative der Bundesregierung und beherbergt ein Digitalzentrum für Medientechnologien: eine weltoffene, global vernetzte Community aus etablierten Unternehmen und aufstrebenden Start-ups. Der ideale Standort für die Exponential University of Applied Sciences.

 

International Partners

Die XU Exponential University of Applied Sciences (i.Gr.) kooperiert künftig weltweit mit Hochschulen, Forschungsorganisationen und Unternehmen. Dabei arbeiten wir intensiv an der Gestaltung unseres Ökosystems und an der Entwicklung innovativer Ansätze zur Analyse, Konzeption und Integration von exponentiellen Geschäftsmodellen, Organisationsstrukturen, Forschungs- und Lehrprogrammen.

Wir akzeptieren keine starren Grenzen und sind überzeugt von den Potenzialen von Co-Creation und Open Innovation. Im Ausbau unseres Netzwerks sehen wir deshalb eine unserer wichtigsten strategischen Aufgaben der nächsten Jahre und die Voraussetzung dafür, dass wir als Hochschule das, was wir predigen, auch selbst praktizieren können.

 

Management Team

Newsroom

Aktuelle Pressemitteilungen: